Ein Vermächtnis für die Farben

«Farben begleiten mich seit meiner Kindheit, denn ich kam sozusagen in einem Farbtopf zur Welt. 1963 gründete mein Vater die Firma Lascaux Künstlerfarben, die ich heute leite. So begann ich früh, mit seinen Farben zu malen. Was auf meinem Lebensweg zuerst als getrennte Berufungen erschien, Malerei und Firmenleitung, hat sich in den letzten Jahren immer stärker miteinander verwoben. Das verbindende Element waren dabei stets die Farbe und mein Interesse an ihrem ganzheitlichen Aspekt. Mein Herzenswunsch ist es, wieder eine Balance zwischen Mensch, Tier, Natur und Kosmos entstehen zu sehen. So liegt meine Absicht in dem Ergründen und Erforschen der durch die Farben wirkenden ordnenden Kraft sowie ihres vereinenden Prinzips. Um diesem Ziel eine Form zu geben, habe ich gemeinsam mit meinem Mann am 12.12.2004 die FONDATION LASCAUX gegründet.»

Barbara Diethelm Schmidt



«Von allen Formen menschlichen Ausdrucks steht mir die Kunst am nächsten.

Seit meiner frühen Jugend ist die Malerei mein Lebensatem. Wie die Musik und die Dichtung bindet sie mich ein in die lange Tradition menschlichen Geistes.

Malerei ist die Sprache der Farben. Sie spricht vom Licht – vom Licht des Tages, vom Licht der Nacht – und sie spricht vom Licht in unserem Herzen, das uns das Wunder der Schöpfung erst offenbart. Es ist die Kunst, die angesichts unserer Endlichkeit Momente von Dauer und Glück gewährt. Wie sehr wünschte ich dieser lauten Zeit Augenblicke der Stille und wahrhafter Demut.»

Werner Schmidt


Wer sich gern informieren möchte, was uns als Künstler bewegt, ist herzlich Willkommen auf unseren persönlichen Websites:

www.barbaradiethelm.com

www.wernerschmidt-artist.com