2022 - 2023  TOGETHER

27. October, 2022
Die Offene Quelle - Zwischen LOGOS und EROS
Impulsvorträge und Podiumsgespräch mit Barbara Diethelm, Patrick Kugelmeier und Werner Schmidt

Zum Stand der modernen Wissenschaften –
zwischen Machbarkeit und Wünschbarkeit


Wir möchten eine Gesprächsreihe starten, in der wir das bis anhin bekannte Wissen der Naturwissenschaften und Spiritualität aus der heutigen Sicht beleuchten.


Zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte haben wir die Chance, Verstand und Spiritualität Hand in Hand gehen zu lassen: Logos und Eros zu versöhnen. Exponentielle Entwicklungen auf verschiedenen Ebenen führen zu neuen Realitäten und die Technik (Logos) ermöglicht viel und bisher Undenkbares – umso wichtiger ist es jedoch, dass wir die Ethik (Eros) dabei mit einbeziehen. Aufgrund der Annäherung von Wissenschaft und Spiritualität ist es nun auch möglich, zu «ent-ideologisieren» und Versöhnung zu schaffen.


Dieses erste Gespräch gibt den Auftakt zu einer Gesprächsreihe, die Raum geben wird, die Gesetzmässigkeiten des Lebens zu erkennen und ermutigt, aus der Gewissheit des Herzens zu handeln.

Barbara Diethelm hat Malerei und Geisteswissenschaften studiert und ist Mitgründerin der Fondation Lascaux und Inhaberin der Firma Lascaux. Über Farben verschiedene Bereiche zu verbinden und uns zu unserer eigenen Schöpferkraft zu führen, ist ihr ein Herzensanliegen. Aus ihrem Interesse am holistischen Aspekt der Farben und deren ordnenden Kraft entwickelte sie in den letzten 25 Jahren ganzheitliche Farbsysteme.

Patrick Kugelmeier, studierte Medizin und Stammzellforschung. Die Faszination vom Ursprung des Lebens liess ihn eine Plattform für Zelltransplantation entwickeln. Diese Technologie eröffnet eine neue Dimension in der regenerativen Medizin, und er entschied sich, die Karriere als Chirurg zu beenden, um diese Vision in einer eigenen Firma zu leben. Die Umsetzung dieser menschlichen, herzlichen und nachhaltigen Medizin, wo Bewusstsein und Körper nicht mehr getrennt sind, ist das, was ihn antreibt.

Werner Schmidt, Maler, Pädagoge und Mitgründer der Fondation Lascaux. Für ihn stellt die Ethik des künstlerischen Handelns einen zentralen Wert dar. Maler ist er geblieben, aber seine Werkstatt ist jetzt sein Wildgarten. Hier schaut er zu, schaut wie ein Hirte, der auf die Bewegungen seiner Herde schaut. Zentrales Anliegen seiner künstlerischen Praxis wie seiner Lehrtätigkeit: Demut und Staunen vor dem Wunder der Schöpfung.


Number of participants:


Not enough places available?

Please contact us.

Event details

  • German
  • 27. October, 2022 7 to 9 pm
  • Cost: CHF 30.00
  • Course conditions
  • Registration required